CDU-Mitgliederversammlung wählt Florian Pohner einstimmig zum Bürgermeisterkandidat

In einer Mitgliederversammlung am 29.10.2019 hat der CDU-Gemeindeverband
Helsa
den 39-jährigen Florian Pohner einstimmig als Bürgermeisterkandidat gewählt.

Gemeindeverbandsvorsitzender Rolf Vorster hatte für Vorstand und Fraktion Florian Pohner vorgeschlagen und den Vorschlag begründet: „Florian Pohner, der mit seiner Lebensgefährtin und seiner Tochter in Wickenrode lebt, ist in seiner Heimatgemeinde fest verwurzelt. Im Heimatdorf ist er im Kirmesteam aktiv. Die Feuerwehr Wickenrode unterstützt er nicht nur als Mitglied, sondern auch mit seinen landwirtschaftlichen Maschinen, wann immer es erforderlich ist. Als Trompeter, Schlagzeuger oder einfach nur als Unterstützer ist er auch dem Musikzug Eschenstruth verbunden.

Seine Führungskompetenzen zeigt er nicht nur in der Gemeindepolitik als Fraktionsvorsitzender, sondern auch beruflich als Offizier bei der Bundeswehr im Rang eines Hauptmann. Derzeit ist er in Fritzlar stationiert und führt dort den über 50 Mann starken Instandsetzungszug des 1./KpfHubschrRgt 36. In seiner Freizeit widmet er sich neben seiner Familie der Nebenerwerbslandwirtschaft. Florian Pohner gehört der Gemeindevertretung seit 2011 an. Im Jahr 2015 übernahm er den Fraktionsvorsitz. Mit seinem kommunalpolitischen Engagement setzt er eine Familientradition fort. Schon sein Großvater und seine Mutter waren in ihrer Heimatgemeinde politisch aktiv.“

Florian Pohner selbst zeigte sich in seiner Vorstellungsrede kämpferisch: „In unserer Gemeinde ist in den vergangenen Jahren vieles nicht vorangebracht worden. Es gibt Probleme mit dem Internetausbau, mit dem Zustand der Straßen und auch die Problematik hoher Wasser- und Abwasserbeitragsnachzahlungen ist noch nicht vom Tisch. Diesen Dingen werde ich mich im Fall einer Wahl ebenso widmen, wie der Bereitstellung von Bauplätzen und einem Ausbau der Kindertagesstätten. Bei allen Projekten zwingt die Haushaltslage uns zu einem Vorgehen mit Augenmaß. Auch das sage ich den Bürgern schon vor der Wahl sehr deutlich.

Die interkommunale Zusammenarbeit mit Kaufungen will ich vorantreiben und auf die kollegiale parteiübergreifende Zusammenarbeit in unserer Gemeinde lege ich großen Wert. Nicht zuletzt bei der Aufstellung des Haushalts 2019 habe ich mit meiner Fraktion unsere Kooperationsbereitschaft unter Beweis gestellt. So konnte z.B. die drohende Verdoppelung der Grundsteuer deutlich abgemindert werden.

Aufrufe: 147