Klarstellung zu: “Gremmels und Schönemann (SPD): Bund gibt 1,3 Mio Euro für Sanierung des Saals ‚König von Preußen‘”

Klarstellung zum Presseartikel: Gremmels und Schönemann (SPD): Bund gibt 1,3 Mio Euro für Sanierung des Saals ‚König von Preußen‘ 

Der König von Preußen bekommt endlich eine Unterstützung vom Staat. Das ist eine hohe Anerkennung für diejenigen, die schon seit acht Jahren durchhalten!

Traurig ist nur, dass Herr Schönemann sich mit fremden Federn schmückt. Vor zwei Jahren ist dieser Antrag gescheitert. Herr Küthe SPD, war zuversichtlich, dass der Antrag gelingt und preiste ihn öffentlich an. Der Antrag scheiterte und dank der Öffentlichkeitsarbeit vom SPD Bürgermeister (es gibt bald eine Million Förderung), nahm auch die Spendenbereitschaft der Bevölkerung drastisch ab.

Das Vorstands Mitglied vom König von Preußen Frank Williges gab nicht auf und kümmerte sich in Absprache mit dem amtierenden SPD Bürgermeister, dass heute ein Erfolg zu verkünden ist.

Das hier vom Andreas Schönemann und der SPD der Erfolg anderer für Wahlwerbung genommen wird, ist einfach nur beschämend.

Der Dank gilt Frank Williges und dem Team vom König von Preußen.

Aufrufe: 1

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Helsa,

neben einer starken Führung im Rathaus, bedarf es auch einem starken Unterbau. Der Unterbau (unser Gemeindeparlament) ist quasi das Rückgrat unserer Gemeinde.

Der Bürgermeister und das Parlament geben die zukunftsweisende Richtung der Gemeinde Helsa an. Hier brauchen wir kreative, selbstbewusste, demokratische, auch fachlich versierte Köpfe, egal ob Professorin oder Geselle.

WIR betreiben keine Landes- oder Bundespolitik sondern Bürgerpolitik. WIR haben die Möglichkeit unsere Gemeinde selber zu gestalten. Reden können viele, aber machen nur die wenigsten. Wenn du etwas in unserer Gemeinde, unserer Heimat, bewegen willst, mach mit! Sprich uns an und lass dich bis Ende November für die Kommunalwahl 2021 aufstellen.

Du musst dazu in keiner Partei sein. Denk darüber nach, es ist unsere Heimat und unsere Zeit mit einem neuen starken Bürgermeister und einem neuen starken Gemeindeparlament in die Zukunft zu starten.

Ihr Bürgermeisterkandidat

Florian Pohner

Aufrufe: 0

Anbau am Kindergarten in Eschenstruth beschlossen!

Warum nicht gleich so? Könnte man fragen.

Am Donnerstag hat die Gemeindevertretung beschlossen zur Schaffung neuer Kindergartenplätze in Eschenstruth an den vorhandenen Kindergarten zwei Gruppenräume, davon einen Raum für eine Krippe, anzubauen.

„Seit feststand, dass es Kapazitätsengpässe in der Kita in Eschenstruth gibt habe ich mich mit meiner Fraktion für eine Erweiterung der bestehenden Kita ausgesprochen.

Statt schnell und pragmatisch zu handeln wurde, wie so oft in unserer Gemeinde, jahrelang diskutiert und geprüft um am Ende zu dem Ergebnis zu kommen, das auf der Hand liegt.

Ein weiteres Gebäude anzukaufen, die Kita auf zwei Standorte zu verteilen und beide Standorte durch einen Fußweg verbinden wäre teuer und unsinnig gewesen.

Die Kosten von 12.000,00 Euro die entstanden um extern prüfen zulassen welche Variante die Bessere ist hätte man sich und dem Steuerzahler sparen können, wenn der gesunde Menschenverstand angewandt worden wäre.

Auch der Streit zwischen SPD und GLH über deren Vorschlag nur einen Gruppenraum anzubauen und zusätzlich eine Waldkindergartengruppe einzurichten ist nicht nachvollziehbar.

Das eine Waldkindergartengruppe, wie es sie in Helsa gibt, die gegenwärtigen Kapazitätsprobleme nicht lösen kann war durch die Zahl der Anmeldungen schon lange klar. 25 Plätze werden benötigt. Die Zahl der Kinder bei einer Waldkindergartengruppe ist auf 15 begrenzt“.

Aufrufe: 1

Briefwahlunterlagen anfordern:

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit ihrer Wahlbenachrichtigung können Sie die Briefwahlunterlagen anfordern.

Machen sie bitte davon Gebrauch, wenn sie am Wahltag verhindert sind oder wegen Corona nicht ins Wahllokal gehen möchten.

Ihr Florian Pohner

Aufrufe: 3

Anfrage zur Errichtung eines Mobilfunkmastes in Wickenrode

Mobilfunkmast am Buchberg

Wegen der Errichtung eines Mobilfunkmastes in Wickenrode habe ich folgende formale Anfragen an den Gemeindevorstand gerichtet:

  1. Wurde die Gemeinde über das Errichten eines neuen Mobilfunkmasten im Bereich des Honighofes neben dem „Alten Mobilfunkmast“ informiert.

  2. Gibt es zur Errichtung einen gültigen Bauantrag?

  3. Wenn ja, mit welchen Auflagen?

  4. Welche Ausgleichsflächen oder Zahlungen wurden dafür entrichtet ?

  5. Momentan gleicht die Errichtung immer noch einer Baustelle. Wie sind die Absprachen zwecks Abfuhr des Aushubes der Erde und der restlichen Gestaltung der Fläche? Ein Bauzaun kann in dieser schönen Gegend keine dauerhafte Lösung sein.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Pohner

Aufrufe: 4

CDU-Mitgliederversammlung wählt Florian Pohner einstimmig zum Bürgermeisterkandidat

In einer Mitgliederversammlung am 29.10.2019 hat der CDU-Gemeindeverband
Helsa
den 39-jährigen Florian Pohner einstimmig als Bürgermeisterkandidat gewählt.

Gemeindeverbandsvorsitzender Rolf Vorster hatte für Vorstand und Fraktion Florian Pohner vorgeschlagen und den Vorschlag begründet: „Florian Pohner, der mit seiner Lebensgefährtin und seiner Tochter in Wickenrode lebt, ist in seiner Heimatgemeinde fest verwurzelt. Im Heimatdorf ist er im Kirmesteam aktiv. Die Feuerwehr Wickenrode unterstützt er nicht nur als Mitglied, sondern auch mit seinen landwirtschaftlichen Maschinen, wann immer es erforderlich ist. Als Trompeter, Schlagzeuger oder einfach nur als Unterstützer ist er auch dem Musikzug Eschenstruth verbunden.

Seine Führungskompetenzen zeigt er nicht nur in der Gemeindepolitik als Fraktionsvorsitzender, sondern auch beruflich als Offizier bei der Bundeswehr im Rang eines Hauptmann. Weiterlesen

Aufrufe: 147