Solide Finanzen

Ein ausgeglichener Haushalt, d.h. nicht mehr Geld ausgeben als eingenommen wird , ist ein wichtiger Grundsatz meines kommunalpolitischen Handelns, das habe ich in meiner bisherigen Arbeit als Gemeindevertreter und Fraktionsvorsitzender stets beherzigt. Steuererhöhungen gibt es mit mir nur, wenn absolut keine Einsparungen mehr möglich sind und keine anderen Einnahmemöglichkeiten bestehen.

In den vergangenen Jahren hatten viele Städte und Gemeinden mit sinkenden Einnahmen zu kämpfen und konnten ihre Haushalte nicht ausgleichen. Das Land Hessen unterstützte seine Kommunen zunächst mit dem Schutzschirm und später mit der Hessenkasse. So konnte die aufgelaufenen Kassenkredite und ein großer Teil der Investitionskredite in Helsa auf einen Schlag getilgt werden. In Helsa ist aber seit Jahrzehnten die unsolide Haushaltsführung der absoluten SPD- Mehrheit ein Grund der Finanznot. Auch im aktuellen Haushalt belastet die SPD durch ihren Beschluss, zusätzliches Personal im Bauhof einzustellen, wieder die Bürgerinnen und Bürger, die das über ihre Steuern bezahlen müssen.

>> Meine Ziele <<

Aufrufe: 83